Der Innovationspreis Für Mobilitätswirtschaft

insect gewinnt den Innovationspreis für Mobilität

Was für ein ereignisreicher Tag – von Autopannen über “1 Sofa 2 Gründer” bis zur Preisverleihung des Businessplanwettebwerbs promotion Nordhessen haben wir alles mitgenommen. Aber von vorne.
Vor einigen Monaten bewarben wir uns für die 16. Runde des Gründerwettbewerbs promotion Nordhessen – ursprünglich ins Leben gerufen von Volkswagen – weswegen wir glauben, dass promotion als “für Bewegung” verstanden wird. Wir reichten unseren Businessplan ein, iterierten 1x und pitchten vor der Jury in Kassel. Um ehrlich zu sein, hatten wir den Wettbewerb gar nicht mehr richtig auf dem Schirm, bis JojoTV sich bei uns meldete. Es sollte ein Vorstellungsfilm von uns gedreht werden. Cool und noch cooler – die beiden Jungs von JojoTV kamen sogar zu uns nach Rostock. Wir verbachten einen lockeren Tag und stellten Szenen nach, die zeigen sollten, wie insect funktioniert.

So ganz vorsichtig haben wir die ersten Gedanken zu einem Gewinn bei promotion Nordhessen gewagt.

Am Freitag, 4. März machten sich schließlich Martin und Steffi auf den Weg nach Kassel – dort sollte die Preisverleihung stattfinden. So der Plan. Er drohte bereits an der Garagentür zu scheitern. Auto will nicht, gar nicht. Kein Mucks ist zu erahnen. Ja, es sind eben nicht alle Verkehrsmittel so zuverlässig wie Fahrräder (wenn diese nicht gerade geklaut worden sind). Unterstützung musste her in Form eines anderen Autos und eines Starterkabels. Und tatsächlich, nach Ewigkeiten und drei Ärgeranflüge später klappte es! Geil, Auto ist an – jetzt bloß nicht absaufen lassen. Ups, abgesoffen. Egal, nochmal von vorne 😉 Wir haben Zeitpuffer eingeplant…

Fahrradjaeger-promotion-nordhessen-auto-kaputt

Unsere erste Station: McDonalds, Frühstück. Auto aus … ah doof, die Batterie schien immer noch nicht aufgeladen zu sein. Egal Frühstück. Nur dieser McDonalds hat kein Frühstück. Nette Autofahrer gaben uns wieder Starthilfe und weiter ging es. Nächster McDonalds – Auto anlassen! Ah leider war das Frühstück seit 15min vorbei. Was soll’s, Musik an und ab nach Kassel. 30min später: Rauch, Qualm, Knattern … im Fahrerraum. So ein Mist, die Telefonladestation ist abgefackelt. Meine Güte, unsere Reise stand unter keinem guten Stern… anfangs.

Wir kamen schließlich pünktlich in Kassel an und machten uns auf den Weg zu „JustStartUp“ – ein Portal für Gründer. Dort hatten wir einen Termin zum „Ein Sofa, Zwei Gründer“ Interview. Britta und Christoph empfingen uns ganz herzlich, es gab leckeren Kaffee und wir plauderten einfach ein wenig aus dem Nähkästchen (und wurden dabei gefilmt). Mal schauen, ob ein schönes Interview dabei herausgekommen ist. Station 1 check, erledigt.

fahrradjaeger-bei-juststartup

Nächste Station: Kulturbahnhof, Preisverleihung des Gründerwettbewerbs promotion Nordhessen*zitter*
Wir sind ja ab und an auf Startup/ Business Veranstaltungen und unsere Vorfreude beschränkte sich doch eher auf Nervosität… Kurz: wir waren schon echt k.o. und die Aussicht auf 3h Reden, Geigenmusik (nichts gegen Geigenmusik) und obligatorischen Freundlichkeiten war für uns mäßig spannend.
Unsere Vorahnung schien sich zu bestätigen: von etwa 400 Gästen waren gefühlt 2 nicht in schwarz gekleidet … Überraschung, das waren wir!

Als wir aber in den Veranstaltungsraum kamen, waren wir doch das erste mal heute wirklich überrascht. Jede Ecke, jede Wand und sogar die Decke waren in verschiedenen Farben ausgeleuchtet – sah echt fetzig aus!

FahrradJäger-promotion-Nordhessen-Innovationspreis
Essen und Trinken gab es auch schon. Och, hier ließ es sich aushalten. Wir sprachen mit einigen Startups und unsere Stimmung hellte sich immer weiter auf. Mega locker, gut drauf und besonders: die scheinen sich in Kassel und Umland alle zu kennen. Da wurden Selfie-Sticks geschwungen, laut gelacht und alles wirkte sehr … ja dynamisch. Cool!
 
Ab auf die Plätze, Startups in die 2. Reihe und die Veranstaltung begann. Und wie sie begann – ein richtig schwungvoller Film eröffnete die Preisverleihung und machte Lust auf Kommendes! Nicht schlecht, Kassel – sowas haben wir bisher noch nicht erlebt.

Und so ging es auch weiter – keine langweiligen Reden, kein Blick auf die Uhr war nötig. Der Wirtschaftsminister von Hessen, Tarek Al-Wazir und überhaupt die ganze Veranstaltung und der Umgang mit den Gründern hat bei uns den Eindruck hinterlassen, dass Hessen wahrhaftig an seinen Startups interessiert ist.

Al-Wazir-promotion-Nordhessen
An die Politik in MV: da geht doch noch was bei uns, oder? An alle Startups und all die Menschen, die sich für unsere Gründerkultur so toll engagieren: ihr seid genial und der wahre Motor der Region!

Aber zu der Preisverleihung. Es wurden 6 Preise für innovative Gründungen vergeben und 3 Sonderpreise. Jeder Preisträger wurde mit einem Vorstellungsvideo angeteasert 🙂 Unsere Spannung wuchs und wuchs!!!

Der Innovationspreis Mobilität (gesponsert von der Hübner GmbH & Co. KG) war an der Reihe. „Meine Damen und Herren ich sage nur so viel: sollten Sie ein Fahrradschloss zu Hause haben, können Sie es wegschmeißen.“ Und JIPPPIIIIII das waren wir auf dem Video! EUR 10.000 – der Hammer! Wir gingen auf die Bühne, wurden beglückwünscht, Fotos wurden gemacht und mit einem großen Scheck quetschten wir uns zurück auf unseren Platz. Durchatmen. Tief durchatmen. Geschafft! Für Ablenkung wurde tatsächlich sofort gesorgt. Eine Lasershow begann, und sie war sooooo gut! Schließlich wurden wir sogar noch einmal für den 6. Platz aufgerufen.
Einfach schön, wir freuen uns sooo doll!

Es gab gutes Essen, eine fette Party danach und unser Eindruck vom Gründerland Hessen hat sich absolut bestätigt! Weiter so, wir sind begeistert!

promotion-nordhessen-startups-fahrradjaeger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.